Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Land und Natur erleben

Ziele des Kernthemas sind die Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität, die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Standortstärken sowie die Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe. Entwickelt wurde das Kernthema in enger Abstimmung mit den AktivRegionen Holsteiner Auenland und Steinburg. Somit können im Wirkungsbereich des Holstein Tourismus e.V. gemeinsame Ziele verfolgt werden. Das Kernthema unterstützt Konzepte und Investitionen von Kommunen und privaten Trägern, um die Potentiale der Natur und der Landschaft in der Region erlebbar zu machen (z.B. Hofcafés, Melkhüser, Naturerlebnisräume, Erlebnis- und Einkaufsangebote auf Bauernhöfen). Hierbei geht es um die Neuschaffung von Naherholungs- und Tourismusangeboten und um den Ausbau von bestehenden Angeboten. Mit der Themenkonzentration auf Land- und Naturerlebnisse rücken die naturräumlichen Potentiale in den Mittelpunkt der Entwicklung. Das Kernthema wird durch den Arbeitskreis Tourismus des Holstein Tourismus e.V. begleitet.

Mit diesem Kernthema

  • soll eine Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität erreicht werden
  • soll eine gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Standortstärken unterstützt werden
  • sollen die Wirtschaftskreisläufe sowie kleine und mittelständische Unternehmen gestärkt werden

Fördermaßnahmen

  • Maßnahmen, um Natur und Landschaft erlebbarer zu machen. Beispiele:
    • Konzepte und Maßnahmen zur Entwicklung und Aufwertung von Naturerlebnisräumen
    • Maßnahmen zur Verbesserung des maritimen Erlebnisses
    • Ausbau des Radtourismus
  • private Maßnahmen von Landwirten u.a., um Angebote im Bereich Land- und Naturerlebnisse neu zu schaffen oder auszuweiten
    • Beispiele: Konzepte, neue Angebote auf Höfen, Ausbau der Vermarktung regionaler Produkte, Hofcafés, Melkhüser etc.
  • Maßnahmen zur Vernetzung und Bündelung von Angeboten und gezielten gemeinschaftlichen Vermarktung der Angebote

Fördereinschränkungen:

  1. Keine privaten Maßnahmen im Bereich Reiterhöfe (Ausbau von Reiterhöfen, neue Reiterhöfe), da hier eine Marktsättigung gesehen wird
  2. Investitionen in Unterkünfte nur im Zusammenhang mit speziellen Erlebnisangeboten (z.B. Erlebnisbauernhof mit Übernachtungsmöglichkeiten) und Bett & Bike-Unterkünfte entlang der Fernradwanderwege (bis zu 3 km Entfernung)

 

 

Aktuelles

AktivRegion stellt Weichen für neue Förd…

Am 30. November fand der Strategie-Workshop zur Erstellung der IES (Integrierte Entwicklungsstrategie) der AktivRegion Pinneberger Marsch und Geest für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 in den Räumlichkeiten der Klaus-Groth-Schule in Tornesch statt.Vertreter*innen der Kommunen, Wirtschafts- und Sozialpartner, Vereine und Verbände sowie interessierte Bürger*innen waren gemeinsam eingeladen, die wichtigen Themen für die neue...

weiter...

800 Projekte in fünf Jahren

Die 22 Aktivregionen in Schleswig-Holstein haben seit 2015 im ländlichen Raum Investitionen i.H. von 107,6 Millionen Euro ausgelöst. Eine Online-Karte zeigt die Vielfalt der Projekte – auch, um zu neuen zu inspirieren.

weiter...

Vorstandssitzung verschoben

Die am 7.12.2021 geplante Vorstandssitzung wird verschoben.  

weiter...

Termine

13
Jan
„Freizeit und Sportzentrum An´n Himmelsbarg“, Kirchenstraße 28, in 25436 Moorrege 
Datum: 13. Januar 2022, 18:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH