Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

AktivRegion stellt Weichen für neue Förderperiode

Am 30. November fand der Strategie-Workshop zur Erstellung der IES (Integrierte Entwicklungsstrategie) der AktivRegion Pinneberger Marsch und Geest für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 in den Räumlichkeiten der Klaus-Groth-Schule in Tornesch statt.
Vertreter*innen der Kommunen, Wirtschafts- und Sozialpartner, Vereine und Verbände sowie interessierte Bürger*innen waren gemeinsam eingeladen, die wichtigen Themen für die neue Förderperiode zu diskutieren. Insgesamt kamen mehr als 40 Teilnehmende zum Workshop.
Für die kommende Förderperiode 2023-2027/29 bewirbt sich die AktivRegion Pinneberger Marsch und Geest um die Anerkennung, zu der eine Strategie verfasst werden muss. Die IES besteht aus der SWOT-Analyse (Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken) sowie den Formulierungen von thematischen Schwerpunkten, Förderrahmenbedingungen und Projektideen, die im Rahmen der landesweit festgelegten Zukunftsthemen „Klimaschutz und Klimawandelanpassung“, Daseinsvorsorge und Lebensqualität“ und „Regionale Wertschöpfung“ bearbeitet und definiert werden. Die AktivRegionen werden in der kommenden Förderperiode etwa 2,5 Mio. Euro für 5 Jahre zur Förderung von Projekten zur Verfügung haben. Die Förderquote darf max. 80% der Nettokosten betragen.
Die SWOT-Analyse wurde von der CIMA aus Lübeck vorgestellt. Die Ziele der Veranstaltung sowie die Grundsätze der Förderung in der kommenden EU-Förderperiode wurden von RegionNord ergänzt. In drei sich anschließenden Arbeitsgruppen konnte die SWOT inhaltlich ergänzt und zahlreiche Maßnahmen und Projekte zu den drei Zukunftsthemen gesammelt werden.
Die zentralen Ergebnisse der SWOT-Analyse und die Rahmenbedingungen zur Förderung und zum Vorgehen finden Sie in der Präsentation vom 30.11.2021.
Die Ergebnisse der drei Arbeitsgruppen wurden auf Stellwänden festgehalten und sind hier zu finden.

Aktuelles

AktivRegion stellt Weichen für neue Förd…

Am 30. November fand der Strategie-Workshop zur Erstellung der IES (Integrierte Entwicklungsstrategie) der AktivRegion Pinneberger Marsch und Geest für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 in den Räumlichkeiten der Klaus-Groth-Schule in Tornesch statt.Vertreter*innen der Kommunen, Wirtschafts- und Sozialpartner, Vereine und Verbände sowie interessierte Bürger*innen waren gemeinsam eingeladen, die wichtigen Themen für die neue...

weiter...

800 Projekte in fünf Jahren

Die 22 Aktivregionen in Schleswig-Holstein haben seit 2015 im ländlichen Raum Investitionen i.H. von 107,6 Millionen Euro ausgelöst. Eine Online-Karte zeigt die Vielfalt der Projekte – auch, um zu neuen zu inspirieren.

weiter...

Die AktivRegion bietet auch für 2022 das…

Für sog. „Kleinstprojekte“ mit Investitionskosten von max. 20.000 Euro brutto kann ab sofort über die AktivRegion Pinneberger Marsch und Geest eine Förderung aus dem Regionalbudget (Fördermittelvolumen 200.000 €/Jahr) beantragt werden. Das für 2020 erstmals eingeführte Regionalbudget hat sich einer so großen Nachfrage erfreut, dass die Mitgliederversammlung beschlossen hat, nach 2020...

weiter...

Vorstand beschließt weitere Grundbudget-…

Der  Vorstand hat in seiner Sitzung am 13. Januar 2022 vier weitere Projektanträge positiv beschieden. 

weiter...

Termine

31
Jan
Online
Datum: 31. Januar 2022

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH